Was ist Naturkosmetik?

karosophies-was-ist-naturkosmetik

 

Gesetzliche Definition? Fehlanzeige!

Fangen wir mal so an: Für Naturkosmetik gibt es tatsächlich noch keine gesetztlich festgelegte Definition. Erstaunlich ist es dafür umso mehr, was für eine große Bandbreite an Naturkosmetik mittlerweile angeboten wird. Generell kann man aber sagen, dass sie sich durch den Verzicht auf synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe, Parabene, Mineralöle sowie Silikone auszeichnet. Bei der Produktentwicklung wird außerdem die Anwendung von Tierversuchen ablehnt.

Verlässliche Helfer: Qualitätssiegel

Woran man echte Naturkosmetik erkennen kann? Zum Beispiel an den Zertifizierungen des BDIH oder der Organisation NaTrue. Die Produkte, die diese Siegel tragen, unterliegen dabei strengsten Kontrollen und Auflagen – sowohl was Inhaltsstoffe als auch Herstellungsbedingungen angeht. In dem heutigen Wirrwarr von Pseudo-Naturkosmetik bieten die Qualitätssiegel auf jeden Fall Orientierung und Vertrauen.

Eine Abwandlung: Naturnahe Kosmetik

Selbstverständlich gibt es auch Produkte oder ganze Produktlinien, die viele naturbelassene Inhaltstoffe enthalten, jedoch nicht ganz auf synthetische Zutaten verzichten – naturnahe Kosmetik. Das Verhältnis: meist 95% zu 5%. Heißt aber nicht, dass es nicht auch in diesem Segment tolle Produkte gibt. Yves Rocher oder The Body Shop gehören zu solchen Herstellern. Ich persönlich verwende parallel auch naturnahe Kosmetik.

Gesunde Kosmetik auf der Überholspur

Seien wir mal ehrlich: Der Trend von einem gesünderen und bewussteren Lifestyle hat uns doch voll und ganz erreicht. Egal ob in der Ernährung, in der Fitness oder eben in der Körperpflege. Daher wird Naturkosmetik auch immer beliebter (die steigenden Umsatzzahlen sprechen für sich). Und wenn ihr mich fragt, ist dieser Trend völlig vertretbar: Was gibt es besseres als das Gefühl, seiner Haut etwas Gutes zu tun? Und auch mal Produkte zu konsumieren, deren Inhaltsstoffe aus kontrolliertem Anbau stammen und chemiefrei oder zumindest chemiearm sind? Es ist Zeit, Bio nicht nur im Kühlschrank zu haben, sondern auch in der Kosmetiktasche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.