karosophies-naturkosmetik-blog-neuheiten-sante-make-up-5

Make-up-Neuheiten von SANTE – Review

Normalerweise ist es so: Eine Kosmetikfirma verkündet euphorisch „Wir haben unser Deko-Sortiment überarbeitet!“ und man selber denkt sich nur „Och nö. Da wurden sicher ausgerechnet meine Favoriten aussortiert.“ Und oft lässt einen bei solchen News das Gefühl nicht los, dass in der Regel nur verschlimmbessert statt verbessert wurde. Bei der neuen Make-up-Kollektion von SANTE ist das aber anders. Um welche Schätze das Sortiment gewachsen ist und welche der Produktneuheiten ich testen durfte, möchte ich euch gerne verraten!

SANTE – eine Marke, die für 100%-ige Naturkosmetik steht und die die Kunden bei dm, bei denn’s oder Alnatura nicht nur mit pflegender Kosmetik beglückt sondern auch teilweise mit einer recht großen Auswahl an Make-up. Während die Produktdesigns der Duschgele und Körpercremes innerhalb des letzten Jahres immer schöner und auffällger wurden, rückte das dekorative, leicht uneinheitliche Sortiment (zumindest für mich gefühlt) in den Hintergrund – bis zu dem Punkt, an dem es nahezu komplett überarbeitet wurde.

Make-over für das Make-up

SANTE scheint die aktuellen Trends wie den „Matte-Lippen-Hype“ oder den „Highlighter-Dauerbrenner“ genauestens beobachtet diese für die neue Kollektion genutzt zu haben. Neu dabei sind nämlich z.B. matte Foundations, mehrfarbige Highlighter, matte Lippenstifte oder ganze Lidschattenpaletten, so wie man sie etwa von Catrice & Co. kennt und viele weitere, komplett neue Produkte in den Bereichen Teint, Eyes und Lips. Wer selber einen Blick auf alle Neuheiten werfen möchte, sollte der (übrigens ebenso sehr schön überarbeiteten) Website einen Besuch abstatten – hier sind alle neuen Produkte entsprechend gekennzeichnet.

Um euch einen kleinen Einblick in die neue Make-up-Welt der Marke geben zu können, habe ich sowohl Lippen-, Augen- und Teintprodukte getestet und genauer unter die Lupe genommen. Wie sie mir gefallen haben? Lest weiter!

karosophies-naturkosmetik-blog-neuheiten-sante-make-up

Teint

Den Anfang macht das vegane Matte Matt Evermat Mineral Make up in der Nuance 01 Natural (1). Mich hatte die Foundation sofort neugierig gemacht, da ich selber eine leicht ölige/fettige Haut habe und mir das mattierende Prinzip des Make-ups daher sehr gelegen kam. Die Formulierung mit Bio-Mandelöl soll für ein etxra mattes Finish ohne Maskeneffekt sorgen und die Poren bei regelmäßiger Anwendung dank des Evermat-Extraktes, der aus einem speziellen, afrikanischem Baum gewonnen wird, sogar verkleinern.

Ich muss sagen, dass sich letzterer Effekt bei mir noch nicht bemerkbar gemacht hat. Die mattierende Wirkung mit mittlerer Deckkraft ist zwar durchaus gegeben, dennoch klebt mir die Konsistenz auf meiner Gesichtshaut etwas zu sehr und auch das Ergebnis nach dem Verteilen ist mir leider zu unregelmäßig. Erst nach einer gewissen Wartezeit scheint die Textur in die Haut „einzuziehen“, sodass erst dann mit Puder & Rouge weitergearbeitet werden kann. Ich kann mir aber vorstellen, dass sich das Mineral-Make-up auf anderen (trockeneren) Hauttypen anders und sogar besser macht.

Eyes

Im Bereich „Eyes“ habe ich mich an der neuen Mademoiselle Sensitive Mascara in 01 Black (2) versucht. Meine Wahl fiel auf diese vegane Wimperntusche, da ich selbst Kontaktlinsen-Trägerin und daher relativ empfindlich rund um die Augen bin. Die parfümfreie Mascara verspricht ein schönes Volumen, ganz ohne Reizungen am Auge. Zudem besizt sie eine schöne, klassische, regelmäßige Volumenbürste, weshalb sie mir unter den vielen anderen Mascaras auch gleich aufgefallen ist.

Die Wimperntusche macht einen guten Job, wenn es darauf ankommt, ein feines, definiertes Volumen zu schminken, ohne dabei die Augen zu reizen.  Aus diesem Grund würde ich sie definitiv als „Mascara für tagsüber“ bezeichnen, da sie zwar ein verlässliches, aber eher dezenteres Ergebnis erzielt. Für ein dramatisches Abend-Make-up würde ich wahrscheinlich zu einem anderen Modell greifen, das mehr Farbe und Fülle spendet.

karosophies-naturkosmetik-blog-neuheiten-sante-make-up-2

Lips

Auf das Testen der neuen Lippenprodukte hatte ich mich ehrlich gesagt am meisten gefreut. Nicht nur, weil ich mich die matten Lippenstifte total neugierig gemacht hatten sondern auch, weil ich auf reichhaltige, farbintensive Lipglosse stehe, wie ich bereits in meinen „25 Beauty Facts about me“ verraten hatte. Im Test waren also zwei Nuancen des Lipstick Mat Matt Matte, einmal in einem alltagstauglichen, intensiven Rosenholz-Ton (02 Pure Rosewood) (6) und in einer leuchtenden Pink-Nuance (03 Velvet Pink) (5). Außerdem habe ich einen der neuen Lip Layquers in einem schönen Mauve-Ton (03 Stubborn Plum) (3) probiert sowie eine vielseitig einsetzbare, farblose Lip Base (Nourishing Lip Base) (4).

Die Lippen-Base, die u.a. feuchtigkeitsspendenden Aloe-Vera-Saft enthält, bildet eine ebenmäßige und zugleich pflegende Grundlage auf den Lippen – egal, ob man (matten) Lippenstift oder Lipgloss auftragen möchte. Bis dato hatte ich immer einen reichhaltigen Lippenpflegestift als Base aufgetragen, könnte mir aber durchaus vorstellen, diesen durch die Nourishing Lip Base zu ersetzen, da diese pflegt, aber nicht fettet.Angetan bin ich ebenso von dem Lip Laquer: Gute, anpassungsfähige Farbe und angenehme Konsistenz, die nicht zu klebrig, aber dennoch „dicker“ und farbintensiver als ein normales Naturkosmetik-Gloss ist.

Die absoluten Gewinner sind für mich allerdings eindeutig die cemig-matten Lippenstifte mit Vitamin E und Bio-Sheabutter! Sie geben nicht nur absolut deckende, matte und intensive Farbe ab, sondern halten auch noch relativ lang, trocknen die Lippen nicht aus und können es – aufgepasst – allemal als „natürliches Pendant“ mit den matten Mac-Lippenstiften aufnehmen! Ja, richtig gehört. Und das nicht nur von der Leistung sondern auch vom Packaging her – dieses ist nämlich durchweg schwarz und modern puristisch. Ein echtes Must-Have also wenn es nach mir ginge. Und bei einem fairen Preis von ca. 6,50€ (ohne Tierleiden!) im Vergleich zu stolzen 21,50€ für einen Mac-Lippenstift kann man nun wirklich nicht meckern, oder?

karosophies-naturkosmetik-blog-neuheiten-sante-make-up-3

 

Viel Spaß beim selber Testen!

 

Hinweis: Die Produkte wurden mir von SANTE gestellt, sprich sie wurden mir kostenlos zugeschickt. Daher handelt es sich hierbei um einen Sponsored Post. In meiner Bewertung beeinflusst mich das jedoch nicht – ich bleibe weiterhin neutral und ehrlich.

Produkt-Agenda:

  • Matte Matt Evermat Mineral Make Up in 01 Natural, vegan, tierversuchsfrei, BDIH- und NaTrue-Zertifizierung, erhältlich über sante.de, 30ml, ca. 8,50€
  • Mademoiselle Sensitive Mascara in 01 Black, vegan, tierversuchsfrei, BDIH- und NaTrue-Zertifizierung, erhältlich über sante.de, 8ml, ca. 3,50€
  • Nourishing Lip Base, vegan, tierversuchsfrei, BDIH- und NaTrue-Zertifizierung, erhältlich über sante.de, 5ml, ca. 4€
  • Lip Laquer in Color Gloss in 03 Stubborn Plum, tierversuchsfrei, BDIH- und NaTrue-Zertifizierung, erhältlich über sante.de, 10ml, ca. 5€
  • Lipstick Mat Matt Matte in 02 Pure Rosewood und 03 Velvet Pink, tierversuchsfrei, BDIH- und NaTrue-Zertifizierung, erhältlich über sante.de, 4,5 g, ca. 6,50€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.